Stoltefamilie

Gen.18.3 Heinrich Carl August Stolte

Die Kinder von Heinrich Carl August Stolte und der seiner Ehefrau

Juliane Hermine Elise Pauline Wißmann.

Copyright 2009-2017 by J. Stolte. Alle hier vorliegenden Seiten, Texte und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck oder jede andere Form der Verwertung, gleich welcher Art, nur mit Genehmigung des Autors.

  

Kind 1

Kind 2

Christian Wilhelm Karl Oskar Stolte ist Stammfolger und in der nächsten Generation beschrieben.

   Cora Olga Elisabeth Dewitz von Woyna

*27.12.1865 in Berlin

+8.11.1929 in Ber­lin-Lichter­felde

Sie war Toch­ter des königl.preuß. Oberst­leut­nants  a.D. und Kom­man­deurs auf der Ma­ri­en­burg, West­preu­ßen, Wil­helm Karl Gotthilf Fried­rich DE­WITZ von WOY­NA, 23.9.1830 in Kü­strin, + 24.11.1901 in Ber­lin-Char­lot­ten­burg, und der Jo­han­na Ka­ro­li­ne Olga von PRIES­DORFF

                                                                                                                                                                                                                                                         

Kind 3

Christian Wilhelm Karl Oskar Stolte

* 16.5.1855 in Osnabrück

+ 6.2.1937 in Berlin- Lichterfelde


Kö­nig­lich preu­ßi­scher Ma­jor, spä­ter Be­zirks-Kom­man­deur in Weh­lau/Ostpreu­ßen; schließ­lich au­ßer Dien­sten in Kö­nigs­berg in Preu­ßen (wohn­te dort 1908: Nach­ti­gal­len­steig 13) und zu­letzt in Ber­lin; Trä­ger u.a. des Ro­ten-Ad­ler-Or­dens.


  

Verheiratet am 15.11.1883 auf dem Ordensschloß Marienburg bei Danzig

   Louise Dorette Stolte


*4.8.1857 in Osnabrück

+6.12.1881 in Osnabrück


Sie wurde 24 Jahre alt, lebte unverheiratet in Osnabrück und starb an Schwindsucht.                                                                                                                                                                                                                                

Dr. phil. Georg Heinrich (Hieronimus) Stolte

* 5.11.1858 in Osnabrück(nach dem Tode des Va­ters; ge­tauft am 19.1.1859)

+7.6.1891 in Bad Falkenstein


Er be­such­te in Os­na­brück die Re­al­schu­le 1. Ord­nung. Dort be­stand er im Feb. 1877 die Rei­fe­prü­fung mit dem Prä­di­kat „gut“ in sämt­li­chen wis­sensch. Fä­chern. Er trat in das Han­nov. Pi­o­nier­bat­tal­li­on Nr. 10 ein, leg­te vor der Prü­fungs­kom­mis­si­on sein Of­fi­zierex­amen mit „vor­züg­lich und be­son­de­rer Kai­serl. Be­lo­bi­gung“ ab. Er nahm aber be­reits als Leut­nant sei­nen Ab­schied um an der Uni­ver­si­tät Ber­lin Phy­sik und Che­mie zu stu­die­ren. Nach den er für das phil. Exa­men mit „mag­num cum laude“(vor­züg­lich)  be­stand und am 12.21887 zum Dr. phil. Pro­mo­vier­te, trat er zu­nächst beim Ge­heim­rat v. Hof­fmann/Ber­lin ein und wur­de ab dem 1.10.1890 Mit­ar­bei­ter bei Prof. Poehl in Pe­ters­burg. Durch Pa­tent vom 17.4.1888 war er zum Pi­o­nier­leut­nant der Land­wehr­re­gi­on be­för­dert wor­den.

Er starb un­ver­hei­ra­tet in Bad Fal­kenstein/Tau­nus an Schwind­sucht.

  

Gen.18.1

 Carl August Stolte

kostenloser Unofficial WsX5 Counter!