Stoltefamilie

Gen.13.3 Johann Rudolph Stolte

Die angeheiratete Familie von Joh. Rudoph Stoltes Ehefrau Anna Dorothea Cruse

Johann Cruse (Crusius)


 * ca. 1640 in Veltheim an derr Weser

 + 1682


Ca.1575-1660, Leh­rer in Pe­ter­sha­gen bei Min­den, spä­ter seit 1624 Pfar­rer in Veltheim an der We­ser

Amalie Koch


  * nicht bekannt

 + nicht bekannt

                                                                                                                                                                                                                                                            

Copyright 2009-2017 by J. Stolte. Alle hier vorliegenden Seiten, Texte und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck oder jede andere Form der Verwertung, gleich welcher Art, nur mit Genehmigung des Autors.

  

   Anna Do­ro­thea Cruse

* ca.1640 in Veltheim an der We­ser

+ 1682

                                                                                                                                                                                                                                                         

Jo­hann Ru­dolph Stolte

* 1630/1632 in Hohn­horst

+ im Feb­ru­ar 1685 in Veltheim an der We­ser


Pfar­rer in Veltheim an der We­ser (jetzt: Por­ta West­fa­li­ca) von 1660 bis 1685

-- stud. the­ol. an der Uni­ver­si­tät Helms­tedt seit dem 27.3.1651,

-- Pfar­rer in Veltheim an der We­ser seit 1660 als Nach­fol­ger sei­nes Schwie­ger­va­ters;

-- nach­dem sei­ne Amts­vor­gän­ger, und auch noch sein Schwie­ger­va­ter, "in nie­der­säch­si­scher Spra­che ihr Amt

   ver­rich­tet" (d.h. auf platt­deutsch ge­pre­digt) hat­ten, war er war der ers­te Pas­tor  in Veltheim, der hoch­deutsch

   pre­dig­te (I);

-- un­ter sei­ner Amts­füh­rung wur­de die größ­te Glo­cke des Kirch­turms neu ge­gos­sen;

-- sei­nen äl­tes­ten Sohn Jo­hann Chris­ti­an ließ er eine kauf­män­ni­sche Leh­re ab­sol­vie­ren, und "da ihm die

   schwe­ren Bür­den und Ver­ant­wor­tun­gen der Pre­di­ger zu hert­zen gi­en­gen", woll­te er auch nicht, dass sein jün­ge­rer Sohn Johann Ernst The­o­lo­gie stu­dier­te (Er­geb­nis: Die­ser wur­de dann doch The­o­lo­ge und ein be­son­ders en­ga­gier­ter pie­tis­ti­scher Pre­di­ger.

Verheiratet

Verheiratet

Verheiratet ca 1660

kostenloser Unofficial WsX5 Counter!